Amt Zarrentin

Kopfbereich / Header

Kraftfahrzeug - Zulassung bei Halterwechsel

Externe Ansprechpartner/in
kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Boizenburg vCard
Kirchplatz 6
19258 Boizenburg/Elbe, Stadt
Telefon: 038847 626-32
Telefax: 038847 626-79
E-Mail: Öffnungszeiten:

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr

Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr

Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr


Frau Bianca Engler vCard
kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Boizenburg
Telefon: 038847 626-75
Telefax: 038847 626-79
E-Mail:


Frau Jennifer Skornik vCard
kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Boizenburg
Telefon: 038847 626-32
Telefax: 038847 626-79
E-Mail:


Frau Lea Sowinski vCard
kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Boizenburg
Telefon: 038847 626-74
Telefax: 038847 626-79
E-Mail:


Frau Petra Ihde vCard
kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Boizenburg
Telefon: 038847 626-76
Telefax: 038847 626-79
E-Mail:


 
Landkreis Ludwigslust-Parchim - Bürgerbüro mit Zulassung Parchim vCard
Putlitzer Straße 25
19370 Parchim, Stadt
Telefon: 115
E-Mail: Öffnungszeiten:

Montag: 8 - 13 Uhr

Dienstag: 8 - 13 und 14 - 18 Uhr

Mittwoch: 8 - 13 Uhr

Donnerstag: 8 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr

Freitag: 8 - 13 Uhr


Behördenrufnummer 115 vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - Bürgerbüro mit Zulassung Parchim


 
Landkreis Ludwigslust-Parchim - FG Kfz Zulassung vCard
Putlitzer Straße 25
19370 Parchim, Stadt
Telefon: 115
Öffnungszeiten:

Montag: 8 - 13 Uhr

Dienstag: 8 - 13 und 14 - 18 Uhr

Mittwoch: 8 - 13 Uhr

Donnerstag: 8 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr

Freitag: 8 - 13 Uhr



 


Behördenrufnummer 115 vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - FG Kfz Zulassung
Telefon: 115


 
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Ludwigslust vCard
Schloßstraße 41
19288 Ludwigslust, Stadt
Telefon: 115
E-Mail: Öffnungszeiten:

Montag: 8 - 13 Uhr

Dienstag: 8 - 13 und 14 - 18 Uhr

Mittwoch: 8 - 13 Uhr

Donnerstag: 8 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr

Freitag: 8 - 13 Uhr


Behördenrufnummer 115 vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Ludwigslust
Telefon: 115


 
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Dömitz-Malliß vCard
Goethestraße 21
19303 Dömitz, Stadt
Telefon: 038758 316-15
Telefax: 038758 316-57
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­kreis-swm.­de/­Doe­mitz-Mal­liss/­in­dex.jspÖffnungszeiten:

Montag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch: keine Sprechzeiten

Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr


Frau Isolde Ankert vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Dömitz-Malliß
Telefon: 038758 316-13
Telefax: 038758 316-57
E-Mail:


Frau Julia Giencke vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Dömitz-Malliß
Telefon: 03875 831615
E-Mail:


Frau Ramona Wilke vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Dömitz-Malliß
Telefon: 038758 316-14
Telefax: 038758 316-57
E-Mail:


Frau Sandra Schumann vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Dömitz-Malliß
Telefon: 038758 316-12
Telefax: 038758 316-57
E-Mail:


 
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Hagenow vCard
Lange Straße 28-32
19230 Hagenow, Stadt
Telefon: 115
E-Mail: Öffnungszeiten:

Montag: 8 - 13 Uhr

Dienstag: 8 - 13 und 14 - 18 Uhr

Mittwoch: 8 - 13 Uhr

Donnerstag: 8 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr

Freitag: 8 - 13 Uhr


Behördenrufnummer 115 vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Hagenow


 
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Lübz vCard
Am Markt 22
19386 Lübz, Stadt
Telefon: 038731 5070
Homepage: htt­p://ww­w.amt-el­den­burg-lueb­z.­de/Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag 08:00 – 18:00 Uhr

Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

jeden 1. Samstag im Monat 09:00 - 12:00 Uhr ohne Zulassung


Frau Kathleen Mietz vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Lübz
Telefon: 038731 507-234
Telefax: 038731 507-104
E-Mail:


Frau Marita Schlups vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Lübz
Telefon: 038731 507-231
Telefax: 038731 507-104
E-Mail:


Frau Petra Fuchs vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Lübz
Telefon: 038731 507-238
Telefax: 038731 507-104
E-Mail:


Frau Sarah Homuth vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Lübz
Telefon: 038731 507-233
Telefax: 038731 507-104
E-Mail:


Frau Sophie Burr vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Lübz
Telefon: 038731 507-239
Telefax: 038731 507-104
E-Mail:


Herr Stephan Krüger vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Lübz
Telefon: 038731 507-232
Telefax: 038731 507-104
E-Mail:


 
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Sternberg vCard
Am Markt 1
19406 Sternberg, Stadt
Telefon: 03847 4445-61
Telefax: 03847 4445-69
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.amt-stern­ber­ger-seen­land­schaft.­de/Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten Bürgerbüro des Amtes Sternberg:



Montag: keine Sprechzeiten

Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Mittwoch: 09:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr



Öffnungszeiten des Bürgerbüros in Brüel:



(Pass- und Personalausweise, Melderecht / Wohngeldbehörde)

Montag 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr


Frau Anica Laube vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Sternberg
Telefon: 03847 4445-73
Telefax: 03874 4445-569
E-Mail:


Frau Anja Loscher vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Sternberg
Telefon: 03847 4445-73
Telefax: 03874 4445-569
E-Mail:


Frau Sabine Kropp vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Sternberg
Telefon: 03847 4445-73
Telefax: 03874 444-569
E-Mail:


Frau Stephanie Nixdorf vCard
Landkreis Ludwigslust-Parchim - kooperatives Bürgerbüro mit Zulassung Sternberg
Telefon: 03847 4445-73
Telefax: 03847 444534
E-Mail:


 

Allgemeine Informationen

Die Kennzeichen teilt die Zulassungsbehörde des Verwaltungsbezirks zu, in dem Sie Ihren Hauptwohnsitz haben (bei Firmen oder Vereinen: Betriebs- oder Vereinssitz). Die Beantragung kann persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person erfolgen. Aus der ersten Buchstabengruppe eines amtlichen Kennzeichens lässt sich die jeweils zuständige Zulassungsbehörde ableiten. Danach folgt die fahrzeugbezogene Erkennungsnummer, die aus Buchstaben und Ziffern besteht. Die amtlichen Kennzeichen müssen mit einer Stempelplakette der Zulassungsbehörde versehen sein. Dies gilt nicht für zulassungsfreie Anhänger, die Wiederholungskennzeichen führen. Sofern Sie ein Wunschkennzeichen wünschen, beachten Sie, dass Sie es zu Beginn des Zulassungsverfahrens beantragen. Die Ausgestaltung von Kennzeichen und ihre Anbringung am Fahrzeug sind gesetzlich vorgeschrieben. Alle neu zugelassenen oder umgemeldeten Fahrzeuge erhalten ein Kennzeichen mit Euro-Feld. Bei früher zugeteilten Kennzeichen (ohne Euro-Feld) muss bei Auslandsfahrten zusätzlich das Nationalitätskennzeichen "D" gut sichtbar am Auto angebracht sein.

Verfahrensablauf

Die Zulassung Ihres Fahrzeugs müssen Sie als Halter bei der zuständigen Zulassungsbehörde beantragen. Sie können auch einen Vertreter (zum Beispiel Ihren Autohändler) mit einer schriftlichen Vollmacht beauftragen. Wichtig ist dabei, dass die Vollmacht gleichzeitig Ihr Einverständnis zur Bekanntgabe der kraftfahrzeugsteuerrelevanten Daten an den Bevollmächtigten beinhaltet.

Um das Verfahren zügig abschließen zu können, ist es vor allem notwendig, der Behörde möglichst lückenlos alle notwendigen Unterlagen beziehungsweise Dokumente vorzulegen. Außerdem müssen Sie das Fahrzeug der Zulassungsbehörde gegebenenfalls zur Identitätsprüfung vorführen. Dies ist insbesondere in Fällen, in denen die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) nicht vorgelegt werden kann, erforderlich.

Wenn Sie ein Wunschkennzeichen möchten, kann die Reservierung je nach Angebot der Zulassungsbehörde schon vor der Neuzulassung persönlich, schriftlich, telefonisch oder online erfolgen.

Steht einer Zulassung nichts im Wege, werden die Kennzeichen abgestempelt, das heißt, mit Plaketten für die Hauptuntersuchung und den Zulassungsbereich versehen.

Voraussetzungen
  • Zulassung des Fahrzeuges auf den Hauptwohnsitz einer Person
  • Nachweis des Bestehens einer Kraftfahrzeugversicherung
Welche Unterlagen werden benötigt?
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung
  • bei Vertretung zusätzlich: schriftliche Vollmacht für Zulassung und Bekanntgabe eventuell bestehender Kraftfahrzeugsteuerschulden (Formulare & Online-Dienste)
  • Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung des Bevollmächtigten
  • bei Firmen zusätzlich für natürliche Personen: Gewerbeanmeldung
  • juristische Personen zusätzlich: Gewerbeanmeldung und Handelsregisterauszug
  • Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR): Gesellschaftervertrag und Vollmacht der zeichnungsberechtigten Personen laut Vertrag
  • bei Vereinen zusätzlich: Vereinsregisterauszug und Ausweis der verantwortlichen, unterschriftsberechtigten Person (Vorstand) sowie deren Vollmacht
  • bei Minderjährigen zusätzlich: schriftliche Vollmacht der Erziehungsberechtigten sowie deren Personalausweise
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
  • gegebenenfalls Reservierungsbestätigung für das Wunschkennzeichen
  • SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer
  • Ursprungszeugnis beziehungsweise ausländische Fahrzeugpapiere, insbesondere die Zulassungsbescheinigung Teil II (wenn im Ursprungsland vorgeschrieben)
  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Papier)
    Darin bestätigt der Fahrzeughersteller, dass das Fahrzeug einem genehmigten Typ entspricht. Falls keine EG-Übereinstimmungsbescheinigung vorhanden ist, wird ein Gutachten eines Technischen Dienstes nach § 13 EG-FGV oder eines amtlich anerkannten Sachverständigen nach § 21 StVZO (Vollgutachten) benötigt.
  • Eigentumsnachweis (lückenlose Rückverfolgung vom Zeitpunkt der Einführung an): Kaufvertrag/Kaufverträge oder Originalrechnung/Originalrechnungen
  • Umsatzsteuererklärung
Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Kosten und Auslagen an. Deren Höhe richtet sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr und kann bei der zuständigen Stelle erfragt werden. Darin sind weitere Kosten wie Untersuchungen und Begutachtungen etc. nicht enthalten.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Was sollte ich noch wissen?

Seit 01. Oktober 2005 gibt es neue Fahrzeugpapiere, Zulassungsbescheinigung Teil I (alt: Fahrzeugschein) und Zulassungsbescheinigung II (alt: Fahrzeugbrief). Diese sind in der Europäischen Union (EU) einheitlich gestaltet. Ein Umtausch durch die Fahrzeughalterin/den Fahrzeughalter ist nicht vorgeschrieben. Die bisherigen Fahrzeugpapiere werden gegen die neuen Dokumente (Teil I und II) getauscht, sobald die Zulassungsbehörde neue Fahrzeugunterlagen ausstellt.

Zurück
weiterlesen

Infobereich

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen zeigen